Chambolle-Musigny

Chambolle-Musigny

Entdecken und erleben Sie unsere einzigartige Auswahl an Spitzenweinen aus Chambolle-Musigny. Hier finden Sie alle bedeutenden Winzer in unvergleichlicher Jahrgangstiefe und höchster Qualität.       Mehr lesen
12 Artikel gefunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
91-93 Vinous
2017 Chambolle-Musigny Vieilles Vignes
54,00 € *
0.75 l (1 l = 72,00 €*)
92 Wine Advocate
2010 Chambolle-Musigny
Comte Georges de Vogüé, Burgund 2010 Chambolle-Musigny
590,00 € *
0.75 l (1 l = 786,67 €*)
86-89 Burghound
2004 Chambolle-Musigny
190,00 € *
0.75 l (1 l = 253,33 €*)
89 Burghound
2011 Chambolle-Musigny
Georges Roumier, Burgund 2011 Chambolle-Musigny
540,00 € *
0.75 l (1 l = 720,00 €*)
90 Burghound
2010 Chambolle-Musigny
Georges Roumier, Burgund 2010 Chambolle-Musigny
829,00 € *
0.75 l (1 l = 1.105,33 €*)
89-91 Wine Advocate
2018 Chambolle-Musigny Vieilles Vignes
50,90 € *
0.75 l (1 l = 67,87 €*)
89-91 Wine Advocate
0,375 l
2018 Chambolle-Musigny Vieilles Vignes
29,80 € *
0.375 l (1 l = 79,47 €*)
89-91+ Wine Advocate
2019 Chambolle-Musigny Vieilles Vignes
50,90 € *
0.75 l (1 l = 67,87 €*)
91 Burghound
2019 Chambolle-Musigny
Joseph Drouhin, Burgund 2019 Chambolle-Musigny
85,90 € *
0.75 l (1 l = 114,53 €*)
86-89 Burghound
2018 Chambolle-Musigny
Dujac Fils & Père, Burgund 2018 Chambolle-Musigny
98,00 € *
0.75 l (1 l = 130,67 €*)
90 Burghound
2018 Chambolle-Musigny
François Bertheau, Burgund 2018 Chambolle-Musigny
70,90 € *
0.75 l (1 l = 94,53 €*)
NEU
87-89 Burghound
2019 Chambolle-Musigny Vieilles Vignes
60,90 € *
0.75 l (1 l = 81,20 €*)
Die großen Weine des Chambolle-Musigny

Keine 300 Seelen beherbergt das Örtchen Chambolle, das sich eine halbe Autostunde südlich von Dijon befindet. Und rein äußerlich deuten die schlichten sandfarbenen Häuser des Dorfes nicht im Geringsten darauf hin, dass sich hier ein Wallfahrtsort der Weinwelt befindet – ein im Burgund gar nicht so seltenes Understatement. Doch seit dem 19. Jahrhundert trägt Chambolle den Namen der Grand-Cru-Lage Musigny mit im Namen – und diese Kombination elektrisiert Weingenießer auf dem ganzen Globus, insbesondere natürlich die Liebhaber feinster roter Burgunder.

Wie schmecken Weine aus Chambolle-Musigny?

Typisch für die Weine aus Chambolle-Musigny ist ihre brillante Frucht in Form einer strahlend-klaren Kirscharomatik. Diese üppige Saftigkeit ist gepaart mit Finesse, Eleganz und einer immensen Länge – die hervorragenden Tropfen aus Chambolle-Musigny zählen zu den weltweit gesuchten Preziosen.

Der Grand Cru Musigny ragt zwar heraus…

Natürlich ragt die etwa 10 Hektar große Grand-Cru-Lage Musigny heraus (und mit Clos de Vougeot ist die Nachbarschaft ja auch nicht gerade unbekannt). Kleinkörniger Kalkstein im oberen, und der berühmte ‚Comblanchien‘-Kalkstein im unteren Teil bilden die soliden Grundlagen für die reichen Ton-Lehm-Schichten. Beide Elemente, die karg-mineralischen und die üppig-saftigen, vereinen sich in den Weinen perfekt. Größter Einzelbesitzer dieser Toplage ist mit 7,2 Hektar die Domaine Comte Georges de Vogüé – wir sind sehr stolz, dass deren Flaggschiff, der Musigny Vieilles Vignes Grand Cru, unser Sortiment ziert.

…aber mehr als beachtlich: Die Premier Crus der Appellation

Doch wer den Blick allein auf den Grand Cru richtet, wird Chambolle-Musigny nicht gerecht. Kenner sind schon länger der Ansicht, dass die Premier Crus, insbesondere Les Charmes und Les Amoureuses dem großen Bruder kaum nachstehen. Ähnliches gilt für den Premier Cru Les Cras von Ghislaine Barthod oder Les Gruenchers von Shootingstar David Duband. Das glauben Sie nicht? Zum weiteren Beweis rufen wir Christine & Gilbert Felettig in den Zeugenstand. Sie sind zwar in Chambolle-Musigny ansässig, bewirtschaften aber auch Weinberge in Nuits-Saint-Georges, Vosne-Romanée, Gevrey-Chambertin, Aloxe-Corton und Morey Saint Denis. Das mögen alles in allem nur 13 Hektar sein, aber die sind vom Allerfeinsten und Christine und Gilbert dürften zu profundesten Terroir-Kennern der ganzen Region zählen.

Domaine Felettig: rein, vibrierend und elegant

Kommt die Rede auf Chambolle-Musigny, huscht ein beredtes Strahlen über die Gesichter: Die Weine seien „rein, vibrierend und elegant“ und das liebende Auge der Winzer ist spürbar. Und so ist es kein Wunder, dass Christine und Gilbert Felettig mit Les Fuées, Les Lavrottes, Les Carrières, Les Feusselottes, Les Combottes und Les Gruenchers allein sechs Premier-Cru-Lagen im Portefeuille haben – einer schöner als der andere. Die Domaine pflegt eine Philosophie der Einfachheit: Nicht Wein „machen“, sondern „so wenig interventionistisch wie möglich“ arbeiten. Das heißt nun nicht, dass sie auf der faulen Haut liegen. Die Basis ist strengste Traubenpflege das ganze Jahr. Sechs bis sieben Tage dauert die Kaltmazeration vor der spontanen Fermentation, die je nach Jahrgang und äußeren Bedingungen circa 10 Tage dauert. Dabei führt die tägliche Pigeage (Unterstoßen des Tresterhuts) und Remontage (Pumpen des unten liegenden Mostes über eben jenen Trester) zur Extraktion der Farb- und Gerbstoffe aus der Traubenhaut und schafft die Intensität, die bei einem großen Burgunder so begeistert.

Zuletzt angesehen