Rotwein

Bei uns finden Sie einige der begehrtesten Rotweine aus Frankreich, Deutschland und dem Rest der Welt in unvergleichlicher Jahrgangstiefe und Qualität. Stellen Sie uns auf die Probe.       Mehr lesen
1335 Artikel gefunden
von bis
1 von 75
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
92-95 Burghound
1,5 l
2017 Corton Clos Rognet Grand Cru
627,00 € *
1.5 l (1 l = 418,00 €*)
90-92 Wine Advocate
2015 Morey Saint Denis Premier Cru La Riotte
89,68 € *
0.75 l (1 l = 119,57 €*)
90-92 Wine Advocate
2015 Nuits-Saint-Georges Premier Cru Les Didiers Hospices de Nuits
115,03 € *
0.75 l (1 l = 153,37 €*)
92+ Wine Advocate
2016 Volnay Premier Cru Fremiet
Marquis d'Angerville, Burgund 2016 Volnay Premier Cru Fremiet
95,53 € *
0.75 l (1 l = 127,37 €*)
91 Wine Spectator
-10%
1948 Petrus Pomerol
Pétrus, Bordeaux 1948 Petrus Pomerol
4.123,36 € * 4.581,51 € *
0.75 l (1 l = 5.497,81 €*)
89 Wine Advocate
1994 Sociando-Mallet Haut-Médoc
Sociando-Mallet, Bordeaux 1994 Sociando-Mallet Haut-Médoc
38,80 € *
0.75 l (1 l = 51,73 €*)
91 Wine Spectator
1997 L'Eglise Clinet Pomerol
L'Eglise-Clinet, Bordeaux 1997 L'Eglise Clinet Pomerol
134,52 € *
0.75 l (1 l = 179,36 €*)
96 Wine Advocate
1998 Lafite-Rothschild Pauillac
Lafite-Rothschild, Bordeaux 1998 Lafite-Rothschild Pauillac
804,20 € *
0.75 l (1 l = 1.072,27 €*)
92 Wine Spectator
6 l
2007 Lafleur Pomerol, ex Chateau
3.879,66 € *
6 l (1 l = 646,61 €*)
6 l
2005 Grand Village Bordeaux Supérieur
263,19 € *
6 l (1 l = 43,87 €*)
-50%
2006 Grand Village Bordeaux Supérieur
9,65 € * 19,30 € *
0.75 l (1 l = 12,87 €*)
-50%
1,5 l
2006 Grand Village Bordeaux Supérieur
20,86 € * 41,72 € *
1.5 l (1 l = 13,91 €*)
95 Burghound
1999 Musigny Grand Cru
Jacques-Frédéric Mugnier, Burgund 1999 Musigny Grand Cru
2.299,53 € *
0.75 l (1 l = 3.066,04 €*)
99 Wine Advocate
1998 Haut-Brion Pessac-Léognan
522,00 € *
0.75 l (1 l = 696,00 €*)
-50%
1959 Latour à Pomerol Pomerol, Bordeaux Abfüllung E. Lantourne
575,12 € * 1.150,25 € *
0.75 l (1 l = 766,83 €*)
93 Wine Advocate
1,5 l
1999 Cheval Blanc St. Emilion
Cheval Blanc, Bordeaux 1999 Cheval Blanc St. Emilion
955,29 € *
1.5 l (1 l = 636,86 €*)
-50%
2008 Grand Village Bordeaux Supérieur
9,65 € * 19,30 € *
0.75 l (1 l = 12,87 €*)
-50%
1,5 l
2008 Grand Village Bordeaux Supérieur
20,91 € * 41,82 € *
1.5 l (1 l = 13,94 €*)
1 von 75
Premium Rotwein online kaufen

Rotwein ist ein Produkt aus roten Trauben. Bei Trauben sitzen die Farbpigmente auf der Beerenhaut, von welcher sie sich bei der Vergärung lösen und so dem entstehenden Wein seine rote Farbe geben. Weitere Details sind an dieser Stelle nicht von Belang.

Wir stellen Ihnen die Hauptanbaugebiete für Rotwein vor:

Frankreichs Reichtum

Burgund – die fruchtbare Saat der Mönche

Frankreich ist ein Paradies für Rotwein-Liebhaber. Im Burgund entstehen aus der Pinot Noir Traube, die sich bei uns Deutschland Spätburgunder nennt, weltberühmte und klangvolle Spitzenweine wie Romanée Conti, Chambertin, Musigny oder Clos de Vougeot. Es sind edelste Grand Cru Weine, die zwischen Beaune und Dijon an der sogenannten Côte d’Or wachsen.

Weingüter wie Domaine de la Romanée-Conti, Armand Rousseau, Comte de Vogüé, Méo-Camuzet oder Georges Roumier erzeugen Burgunder Rotweine von nirgendwo anders erreichbarer Feinheit und Eleganz.

Diese Ausnahmestellung verdankt das Burgund den Zisterzienser Mönchen, die sich bereits im 11. Jahrhundert intensiv mit dem Weinbau beschäftigten, ihn förderten und weiterverbreiteten.

Bordeaux – Noblesse oblige

An der südlichen Atlantikküste befindet sich mit Bordeaux das zweite herausragende Rotweinzentrum Frankreichs. Hier vermählen die Weingüter, meist Château (Schloss) genannt, die Rotwein-Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc zu Cuvées, die überall auf der Welt hochangesehen und überaus begehrt sind. Château Pétrus, Mouton-Rothschild, Lafite-Rothschild oder Margaux, wem wären diese Namen noch nie zu Ohren gekommen, meist mit ehrfurchtsvoller Stimme.

Seinen Ruhm verdankt Bordeaux hauptsächlich der Seefahrernation England, die sich hier erst die Vorherrschaft sicherte und fortan mit ihrer Handelsflotte alle fünf Kontinente mit Bordeaux Wein versorgte. Bordeaux galt immer als aristokratisch vornehmer Wein, auch das hängt mit der englischen Vergangenheit zusammen.

Entlang der Rhône

Enormen Zuspruch finden auch Frankreichs Rotweine der Rhône. Im nördlichen Bereich unterhalb von Lyon regiert die Rebsorte Syrah. Die Spitzenlagen heißen Hermitage und Côte Rôtie, in denen Winzer bzw. Handelshäuser wie Guigal, Jaboulet-Aîne, Chapoutier oder Jean-Louis Chave brillante, intensive und stets balancierte Rotwein-Kostbarkeiten hervorbringen.

Weiter südlich entlang der Rhône, im klimatisch noch wärmeren, bereits vom Mittelmeer beeinflussten Gebiet rund um Orange ist Chateauneuf du Pape der bekannteste Rotwein. Er darf aus bis zu 13 verschiedenen Rebsorten erzeugt werden. Die wichtigsten unten ihnen sind Grenache, Mourvèdre und Syrah.

Die Rotweine der südlichen Rhône sind in der Regel wuchtig, kraftstrotzend, saftig und von fruchtintensiver Würze. Die biodynamischen Chateauneuf du Pape Weine von Château de Beaucastel führen wir, über jede Flasche Château Rayas, die wir für Sie finden, freuen wir uns.

Deutschland wird rot

Noch bis Anfang der 1990er Jahre war deutscher Rotwein häufig halbtrocken oder süß, hellfarben und dünn. Außerhalb des Landes wurde er allenfalls müde belächelt oder gar verspottet. Mit einer neuen Generation junger Winzer, die ihre Ausbildung nicht nur in Deutschland absolviert hatte, setzte ein Umdenken ein.

Spätburgunder ist wie bereits erwähnt dieselbe Rebsorte wie Pinot Noir. Das Ziel war fortan, sich geschmacklich an den berühmten französischen Burgundern zu orientieren. Der Weg war hart und ist noch nicht zu Ende, aber inzwischen sind durch gestiegene nationale und internationale Nachfrage in Deutschland 33% der Rebfläche mit roten Trauben bestockt.

Der Assmannshäuser Höllenberg im Rheingau, lange Zeit einziger außerhalb der Grenzen beachteter Rotwein ist längst nicht mehr allein. Im Breisgau und im Kaiserstuhl sorgen Weingüter wie Bernhard Huber, Franz Keller, Dr. Heger und Ziereisen für Furore, in der Pfalz sind es Friedrich Becker und Rebholz, im Frankenland das Weingut Fürst und Klimawandel sei Dank gibt es seit Jahren grandiose Spätburgunder Rotweine an der Mosel, namentlich von Markus Molitor und Daniel Twardowski.

Italienische Grandezza

Die Rotweine der Toskana und des Piemont erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit. Die Nebbiolo-Traube ist verantwortlich für die langlebigen Barolo und Barbaresco-Weine des Piemont, auch die mehr säurebetonten Weine aus der Barbera-Traube sind weltweit gefragt.

In der Toskana herrscht traditionell die Sangiovese Traube, die den Chianti zum Verkaufsschlager gemacht hat. Ein Sangiovese Klon mit Namen Brunello hat in der Region rund um die Stadt Montalcino zum Brunello di Montalcino geführt, der speziell durch das Haus Biondi Santi den Status einer Legende erlangte. Ein echter Kult Rotwein ist der Sassicaia. Mit dem ersten offiziellen Jahrgang 1968 startete hier eine beispiellose Erfolgsgeschichte, die ihre Besonderheit der Tatsache verdankt, dass der Sassicaia aus den zwei klassischen französischen Bordeaux-Rebsorten Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc besteht.

Spanien – Tradition und Moderne

Der bekannteste und wohl traditionsreichste Rotwein des Landes ist der Rioja. Früher reifte er oft etliche Jahre in alten Fässern, bevor er vermarktet wurde. Die Weine der höchsten Qualitätsstufe Gran Reserva wirkten oft durch die lange Holzfasslagerung schon zu Beginn der Vermarktung säurebetont, etwas spröde und leicht gezehrt. Die großen Jahrgänge jedoch waren schon immer von grandioser Haltbarkeit.

Heutzutage verbinden Spitzenerzeuger wie Marques de Murrieta, La Rioja Alta und Lopez de Heredia die Tradition mit der Moderne, in dem manche der hochwertigen Weine kürzer und in jüngeren Fässern ausgebaut werden.

Der begehrteste Rotwein des Landes jedoch ist der Vega Sicilia Unico aus dem Anbaugebiet Ribera del Duero. Ihn gibt es seit dem Jahrgang 1915 und er besteht meist zu ca. 80% aus der heimischen Rebsorte Tinta del Pais (im Rioja Tempranillo genannt), sowie ca. 20% Cabernet Sauvignon.

USA – Bordeaux und Burgund jenseits des Atlantiks

In Kalifornien gibt es etliche exzellente Cuvées aus den Bordeaux Rebsorten Merlot und Cabernet Sauvignon. Hier bekannt und sehr gut verbreitet sind die Weine von Robert Mondavi, Dominus sowie Opus One. Hinzu kommen aufwendig bereitete, sehr rare Rotweine wie beispielsweise Harlan und Screaming Eagle, die uns aber selten begegnen.

Wesentlich interessanter für unser Geschäft sind die hervorragenden Pinot Noir Weine aus Oregon, die in ihrer Qualität und ihrer Finesse dem Burgund sehr nahekommen und in kühleren Jahren sogar zum Verwechseln ähnlich sind.

Jean-Nicolas Méo vom Weingut Méo-Camuzet im Burgund betreibt beispielsweise ein spannendes Joint Venture in Oregon. Das dazugehörige Weingut heißt Nicolas Jay. Dessen spannende Weine finden Sie natürlich bei uns im Webshop.

Rest der Welt

Auch in Übersee finden sich vielfältige Spitzenrotweine wie der Penfolds Grange, ein grandioser Shiraz (so heißt die Rebsorte Syrah in Australien), Almaviva und Sena aus Chile, die formidablen argentinischen Rotweine aus der Malbec Rebe, Rotweinstars aus Südafrika und Neuseeland. Diese finden Sie nur relativ selten in unserem Sortiment, bei Interesse können wir aber auf unser Netzwerk an Schwesterunternehmen zurückgreifen.

Autor: Hans-Jürgen Teßnow

Zuletzt angesehen