Region Oregon - USA

Oregon

Oregon ist nicht nur ein Bundesstaat der USA, sondern nach Kalifornien die bekannteste Weinbauregion der Vereinigten Staaten. Das ist eine erstaunliche Erfolgsgeschichte, bedenkt man, dass die ersten Reben in Oregon erst 1961 durch den Weinmacher Richard Sommer gepflanzt wurden.       Mehr lesen
15 Artikel gefunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
93 Wine Spectator
2014 Pinot Noir Willamette Valley
75,00 € *
0.75 l (1 l = 100,00 €*)
92 Vinous
2015 Pinot Noir Willamette Valley
75,00 € *
0.75 l (1 l = 100,00 €*)
92 Vinous
1,5 l
2015 Pinot Noir Willamette Valley
179,00 € *
1.5 l (1 l = 119,33 €*)
93 Vinous
2015 Pinot Noir Bishop Creek
Nicolas Jay, Oregon 2015 Pinot Noir Bishop Creek
118,00 € *
0.75 l (1 l = 157,33 €*)
94 Wine Spectator
2016 Pinot Noir Willamette Valley
75,00 € *
0.75 l (1 l = 100,00 €*)
95 Vinous
2017 Pinot Noir Bishop Creek
Nicolas Jay, Oregon 2017 Pinot Noir Bishop Creek
118,00 € *
0.75 l (1 l = 157,33 €*)
93 Wine Spectator
2017 Pinot Noir Willamette Valley
75,00 € *
0.75 l (1 l = 100,00 €*)
95 Vinous
2018 Pinot Noir Bishop Creek
Nicolas Jay, Oregon 2018 Pinot Noir Bishop Creek
118,00 € *
0.75 l (1 l = 157,33 €*)
2018 Chardonnay Affinites Willamette Valley
59,00 € *
0.75 l (1 l = 78,67 €*)
93 Wine Spectator
2018 Chardonnay Bishop Creek
Nicolas Jay, Oregon 2018 Chardonnay Bishop Creek
98,00 € *
0.75 l (1 l = 130,67 €*)
94 Vinous
2018 Pinot Noir Own-Rooted
Nicolas Jay, Oregon 2018 Pinot Noir Own-Rooted
109,00 € *
0.75 l (1 l = 145,33 €*)
94 Wine Spectator
2018 Pinot Noir L´Ensemble Willamette Valley
75,00 € *
0.75 l (1 l = 100,00 €*)
94 Vinous
2017 Pinot Noir Own-Rooted
Nicolas Jay, Oregon 2017 Pinot Noir Own-Rooted
109,00 € *
0.75 l (1 l = 145,33 €*)
94 Vinous
2018 Pinot Noir Momtazi Vineyard
118,00 € *
0.75 l (1 l = 157,33 €*)
94 Vinous
2017 Pinot Noir Momtazi Vineyard
118,00 € *
0.75 l (1 l = 157,33 €*)
Weine aus Oregon online kaufen

Wein aus Oregon – Wie alles begann

Übrigens entgegen aller Ratschläge der Experten der University of California. Zwischen 1965 und 1968 erschlossen die Winzer David Lett, Charles Coury und Dick Erath das Willamette Valley, welches sich südwestlich von Portland über eine Länge von 240 km und 97 km Breite erstreckt. Sie bauten als Erste in Oregon die Burgunder Rebsorte Pinot Noir an. Eine kluge Entscheidung, die heute reiche Früchte trägt: Oregon genießt heute höchstes Ansehen für Pinot Noir Rotwein.

Oregon – Herkunftsbezeichnungen und Weinbau Fakten

Derzeit sind in Oregon ca. 13.610 ha Fläche mit Reben bepflanzt, davon ca. mit 58% Pinot Noir. Unterden insgesamt 72 Rotwein und Weißwein Sorten haben folgende einen nennenswerten Anteil: 14% Pinot Gris und 6% Chardonnay. Das Anbaugebiet Oregon ist in 19 verschiedene regionale Unterzonen aufgeteilt, sogenannte American Viticultural Area, kurz AVA. Geografisch liegen die Regionen in derNähe des 45. nördlichen Breitengrads, also auf ähnlicher Höhe wie das Burgund in Frankreich.

Oregon – Klein, fein und nachhaltig

Lediglich 1% der amerikanischen Weinproduktion stammt aus Oregon. Mehr als 70% der Weingüter produzieren maximal 60.000 Flaschen pro Jahr. 1995 gründeten engagierte Winzer die vorbildliche Bio- und Nachhaltigkeitszertifizierung LIVE (Low Impact Viticulture and Enology). Heute tragen bereits 47% der Weinberge von Oregon das Nachhaltigkeitssiegel

Willamette Valley – hier regiert Pinot Noir

Von den 19 AVA Zonen Oregons liegen allein sieben im Willamette Valley. Dort stehen 9.580 ha Reben, deren AVAs hierzulande noch nicht so bekannt sind, deshalb führen wir sie hier einfach mal an: Chehalem Mountains, Dundee Hills, Eola-Amity Hills, McMinnville, Ribbon Ridge, Yamhill-Carlton und seit Januar 2019 die jüngste AVA Van Duzer Corridor. Klimatisch ähnelt das Willamette Valley tatsächlich dem Burgund, die durchschnittliche Temperatur ist nur unwesentlich höher. Die Böden werden dominiert von Sediment- und Vulkanverwitterungsgestein sowie Löß. Nachdem bereits 1979 ein Pinot Noir Wein aus Oregon in der französischen Gault Millau Wein Olympiade in einer Blindverkostung unter den ersten zehn Plätzen landete, horchte die Weinwelt auf, speziell im Burgund wurde man sehr hellhörig.

Französisches Savoir-Faire in Oregon

Nachdem die Preise für bekannte Lagen im Burgund stark stiegen und insbesondere Premier Cru und Grand Cru Parzellen für die meisten Winzer nahezu unerschwinglich wurden, orientierten sich viele burgundische Weingutsbesitzer auf der Suche nach bezahlbaren Rebflächen mit Potential in Richtung Oregon. Hierzulande bekannt sind beispielsweise die Oregon Dependance des Handelshauses Joseph Drouhin unter gleichem Namen, oder das Weingut Beaux Frères, an welchem der amerikanische Weinpapst Robert M. Parker beteiligt war und das jetzt zum Champagnerhaus Henriot gehört. Jean Nicolas Méo, Besitzer der berühmten Domaine Méo-Camuzet in Vosne-Romanée, dessen Weine wir seit 1990 importieren, gründete 2012 mit seinem amerikanischen Freund Jay Boberg das Weingut Nicolas-Jay.

Nicolas-Jay und WeinArt

Bereits der erste Jahrgang 2014 des französisch-amerikanischen Joint Ventures Nicolas-Jay war ein qualitativer Volltreffer, der von der internationalen Presse und Pinot Noir Liebhabern begeistert aufgenommen wurde. Selbstverständlich finden Sie die Nicolas-Jay Weine in unserem Webshop, inklusive des Erstlings.

Zuletzt angesehen