Trimbach

Elsass, Frankreich

Nur wenige Weingüter können auf eine fast 400jährige Geschichte zurückblicken – der elsässische Spitzenerzeuger Trimbach kann: Im Jahr 1626 gründete Jean Trimbach in Riquewihr seinen Weinhandel, der im Jahr 1673 sogar königlichen Besuch von Ludwig XVI erhielt. Namensgeber Frédéric Emile Trimbach erhielt 1898 bei der Weltausstellung höchste Auszeichnungen und verschaffte seinem Namen damit erstmals Weltgeltung.       Mehr lesen

4 Artikel gefunden
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Internationale Bewertung
  • 91 / 100 Wine Advocate
  • 96 / 100 Wine Spectator
Mehr lesen
1990 Riesling Cuvee Frédéric Emile
230,00 € *
0.75 l (1 l = 306,67 €)
Internationale Bewertung
  • 89 / 100 Wine Advocate
Mehr lesen
1988 Riesling Clos Ste Hune
540,00 € *
0.75 l (1 l = 720,00 €)
Internationale Bewertung
  • 96 / 100 Wine Advocate
Mehr lesen
2008 Riesling Cuvée Frédéric Emile
47,00 € *
0.75 l (1 l = 62,67 €)
Internationale Bewertung
  • 91+ / 100 Wine Advocate
  • 94 / 100 Wine Spectator
Mehr lesen
2012 Riesling Geisberg de Ribeauvillé Grand Cru
59,00 € *
0.75 l (1 l = 78,67 €)
Story

Exzellente Grand-Cru-Lagen mit kleinem Ertrag

Heute hat das Gut seinen Sitz in Ribeauville und bewirtschaftet 40 Hektar, verteilt auf 50 Parzellen in sechs Ortschaften. Dazu gehören die zum Teil sehr kleinen Grand-Cru-Lagen Geisberg, Schlossberg und Rosacker, sodass stets nur wenige tausend Flaschen dieser hochklassigen Weine überhaupt auf den Markt gelangen. Stets dem Terroirgedanken verhaftet, verfolgt Trimbach das Ziel, jeder einzelnen Lage – ob auf Kalk, Sandstein, Mergel oder Ton gegründet – zu ihrem Recht zu verhelfen.

Angebaut werden die klassischen Rebsorten Riesling, Gewürztraminer, Pinot Noir, Sylvaner, Muscat d’Alsace, Pinot Blanc und Pinot Gris. Trimbach-Weine genießen eine hohe Reputation in der Spitzengastronomie – weit über das Elsass hinaus.

Elsässer Spitzenweine in der 13. Generation

Die 12. Generation der Trimbachs trägt heute die Verantwortung: Jean hat ein Auge auf die kaufmännische Seite geworfen, während Pierre im Keller den Hut auf hat. Und auch die 13. Generation hat sich bereits auf den Weg gemacht: Julien schaut seinem Onkel Pierre bei der Weinbereitung über die Schulter; Anne düst mit Onkel Jean um die Welt, um dieses große elsässische Weinhaus würdig zu vertreten.

Fakten
Land:Frankreich
Region:Elsass
Zuletzt angesehen