Palmer

Bordeaux, Frankreich

Das Medoc ist im Allgemeinen eine Region, in der etliche Weingüter den Begriff Château wirklich auszufüllen verstehen. Château Palmer gehört zur Appellation Margaux und muss in dieser Umgebung zwar eher als mittelgroßes Landhaus gelten, ist aber dennoch ein Augenweide: Gedrungen, kraftvoll und doch mit seinen vier runden Spitztürmen an jeder Ecke wunderbar elegant. Und mit dieser Ausstrahlung des Gebäudes nähern wir uns bereits dem Stil dieses bedeutenden Gutes, das bei der Bordeaux-Klassifizierung im Jahr 1855 als Troisième Grand Cru Classé eingestuft wurde.       Mehr lesen

7 Artikel gefunden
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2014 Palmer Historical XIX Century Wine Lot 20.14
270,00 € *
0.75 l (1 l = 360,00 €*)
94 Wine Spectator
1986 Palmer Margaux
Palmer, Bordeaux 1986 Palmer Margaux
230,00 € *
0.75 l (1 l = 306,67 €*)
96 Wine Advocate
1,5 l
1989 Palmer Margaux
Palmer, Bordeaux 1989 Palmer Margaux
955,00 € *
1.5 l (1 l = 636,67 €*)
98 Wine Advocate
1983 Palmer Margaux
Palmer, Bordeaux 1983 Palmer Margaux
526,39 € *
0.75 l (1 l = 701,85 €*)
96 Wine Advocate
1989 Palmer Margaux
Palmer, Bordeaux 1989 Palmer Margaux
458,15 € *
0.75 l (1 l = 610,87 €*)
94 Wine Spectator
1995 Palmer Margaux
Palmer, Bordeaux 1995 Palmer Margaux
290,00 € *
0.75 l (1 l = 386,67 €*)
94 Wine Spectator
NEU
1995 Palmer Margaux (12er OHK)
3.470,00 € *
9 l (1 l = 385,56 €*)
Story

Château Palmer kann stets in höheren Ligen mithalten

Diese Bewertung gilt im Allgemeinen als viel zu niedrig gegriffen, denn Palmer kann bei Verkostungen und Kritikerbewertungen stets mit höher eingestuften Châteaux mithalten. Die Cuvée lebt von einer meist ausgewogenen Mischung aus kraftvollem Cabernet Sauvignon und geschmeidigem Merlot, die auf den Kiesböden des Médoc prächtig gedeihen. Dazu kommt ein kleiner Anteil (6-12%, je nach Jahrgang) von würzigem Petit Verdot, der enorm zur Komplexität und zum Lagerpotenzial eines Château Palmer beiträgt. Bis zu 40 Jahre sind keine Seltenheit.

Von Reben, Schafen und einem Alter Ego

2008 begann die ersten Experimente, bald wurde daraus eine Entscheidung: Palmer wird biodynamisch bewirtschaftet. Zwischen den Rebzeilen wachsen Gras, Blumen und Kräuter, die mit Hingabe von Schafen abgeweidet werden. "Die Agrochemie ist bei uns verschwunden", sagt der verantwortliche Winemaker Thomas Duroux. Seit dem Jahrgang 1998 gibt es den Zweitwein, genannt "Alter Ego". Auch hier dominiert je nach Jahrgang mal Cabernet Sauvignon, mal Merlot die Cuvée, ebenfalls ergänzt von Petit Verdot. Alter Ego ist im Stil zwar geschmeidiger und runder als der Grand Vin, aber dennoch mit einer beeindruckenden Perspektive von 15 bis 20 Jahren ausgestattet.

Fakten
Land:Frankreich
Region:Bordeaux
Zuletzt angesehen