Kumeu River

Auckland, Neuseeland

Wer hätte 1937 geahnt, dass die kroatische Familie Brajkovich am anderen Ende der Welt in Neuseeland den Grundstein für aufsehenerregende Chardonnay Weine legen würde?        Mehr lesen

6 Artikel gefunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
94 James Suckling
2019 Chardonnay Estate
Kumeu River, Kumeu 2019 Chardonnay Estate
22,90 € *
0.75 l (1 l = 30,53 €*)
95 James Suckling
2017 Chardonnay Hunting Hill
49,00 € *
0.75 l (1 l = 65,33 €*)
95 Wine Advocate
2019 Chardonnay Hunting Hill
39,00 € *
0.75 l (1 l = 52,00 €*)
95 Wine Advocate
3 l
2019 Chardonnay Hunting Hill
298,00 € *
3 l (1 l = 99,33 €*)
98 James Suckling
2019 Chardonnay Maté's Vineyard
52,90 € *
0.75 l (1 l = 70,53 €*)
100 James Suckling
2020 Chardonnay Maté's Vineyard
61,00 € *
0.75 l (1 l = 81,33 €*)
Story

Aus Kroatien in die neue Heimat

Als Mick und Katé Brajkovich ihr Heimatdorf Živogošće in Kroatien verließen, um sich 1937 in Neuseeland eine neue Zukunft im Weinbau aufzubauen, wussten sie sicher nicht, welche Auswanderer Erfolgsgeschichte hier ihren Lauf nahm. Zwar hatte das Ehepaar schon vorher Landwirtschaft betrieben und auch Reben gepflanzt, aber sicher keine große Expertise im Weinbau.

Vom ersten Weinberg bis zum Durchbruch

1944 hatten die beiden das Geld für ein eigenes Haus mit kleinem Weinberg in Kumeu zusammen. Ihr Sohn Maté traf 1957 mit Melba, ebenfalls aus Kroatien ausgewandert, die Liebe seines Lebens. Zusammen mit ihren in den 1960er Jahren geborenen vier Kindern Michael, Marijana, Milan und Paul bauten sie das Weingut weiter auf und stellten Ende der 1970er Jahre den Rebbau radikal auf hochwertige europäische Rebsorten um. Fortan bestimmten Sauvignon Blanc, Chardonnay, Cabernet Franc und Merlot das Bild, was seinerzeit in Neuseeland ungewöhnlich war. Prägend für den späteren Erfolg war die Reise von Michael Brajkovich 1983 nach Frankreich, wo er praktische Weinbau Erfahrungen beispielsweise über burgundische Chardonnays sammelte.

Kumeu River Wines startet durch

1986 bekam das Weingut seinen heutigen Namen: Kumeu River Wines. Der Weinstil wurde konsequent burgundisch und die Anerkennung in der Weinwelt wuchs. Als im Jahre 2014 Stephen Browett vom englischen Kumeu River Wines Importeur Farr Vintners eine große Blind Vergleichsprobe organisierte, landeten die vier Chardonnays Maté‘s Vineyard, Coddington, Hunting Hill und Estate Chardonnay in drei Kategorien auf Platz Eins vor den besten Premier Crus aus dem Burgund und einmal gleichauf vorn mit Burgund.

Aktuelle Erfolgsmeldung – der 100 Punkte Wein

Heute befinden sich 30 ha Rebfläche im Besitz der Familie Brajkovich. Kumeu River Wines hat sich fest in der Spitze der besten Chardonnays der Welt etabliert. Wenn immer wir diese Weine in Burgunder-Verkostungen einschmuggeln, sorgen sie für großes Erstaunen und landen stets unter den Besten. Ganz aktuell hat im August 2021 der 2020er Chardonnay Maté‘s Vineyard als zweiter neuseeländischer Wein überhaupt die magischen 100 Punkte von James Suckling erhalten.

Kumeu River Wines bei WeinArt

Sie finden eine Auswahl ausgesuchter Kumeu River Chardonnay Weine in unserem Webshop. Seien Sie neugierig und genießen Sie in jeder Hinsicht großartige Weißweine aus Neuseeland, die ihren europäischen „Vorbildern“ in nichts nachstehen bzw. ihnen längst einen Schritt voraus sind.

Fakten
Land:Neuseeland
Region:Auckland
Zuletzt angesehen