Penfolds

South Australia, Australien

Einwanderung mit weinreichen Folgen: Der Grundstein für Penfolds, Australiens berühmtestes und bekanntestes Weingut, wurde bereits 1844 gelegt. Als sich das Ehepaar Dr. Christopher Penfold und Mary Penfold kurz nach seiner Einwanderung in Magill Estate nahe Adelaide niederließ, um dort Reben zu setzen, hätte wohl niemand für möglich gehalten, dass hier eine neue Zeitrechnung für den gesamten Kontinent Australien begann. Wo niemals zuvor Weinstöcke standen, wuchs mit rasender Geschwindigkeit ein Wein-Imperium heran. Mitte des 19. Jahrhunderts war die Nachfrage nach Sherry und Port, sogenannten "Fortified Wines", sehr groß. Die Penfolds hatten ein geschicktes Händchen dafür und insbesondere Mary Penfold eine sehr feine Nase für das Zusammenstellen der Penfolds Cuvées. 1907 war Penfolds bereits das größte australische Weingut.       Mehr lesen

2 Artikel gefunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Internationale Bewertung
  • 97 / 100 Wine Advocate
Mehr lesen
1981 Penfolds Grange Bin 95
Penfolds, South Australia 1981 Penfolds Grange Bin 95
458,15 € *
0.75 l (1 l = 610,87 €*)
Internationale Bewertung
  • 100 / 100 Wine Advocate
  • 93 / 100 Wine Spectator
Mehr lesen
1976 Penfolds Grange Hermitage Bin 95
Penfolds, South Australia 1976 Penfolds Grange Hermitage Bin 95
1.510,92 € *
0.75 l (1 l = 2.014,56 €*)
Story

Max Schubert – Vom Laufburschen zur Legende

1931 fing der sechzehnjährige Max Schubert als Bote bei Penfolds an und machte sich rasch unentbehrlich. Gegen den Widerstand der Penfolds Geschäftsleitung meldete sich Max Schubert freiwillig zur Armee und kämpfte an verschiedensten Fronten gegen das Land seiner deutschen Vorfahren. 1948 wurde er zum "Chief-Winemaker" von Penfolds ernannt und gleich 1949 nach Europa geschickt, um sich im Weinbau mit den dortigen Methoden zur Herstellung gespriteter Weine, wie Sherry und Port, besser vertraut zu machen. Als er die Bordeaux Premier Grand Cru Classé Weingüter Lafite-Rothschild, Latour und Margaux besucht, reift in ihm die Idee, auch in Australien klassische Weine mit Lagerpotential anzubauen.

Grange Hermitage – der wichtigste Baustein zum eigenen Denkmal

1951 füllt Max Schubert seinen ersten, auf den Namen "Grange Hermitage" getauften Wein ab. "Grange" benannt nach dem Haus der Familie Penfold und "Hermitage" nach der französischen Appellation, in der die Rebsorte Syrah herausragende Weine hervorbringt. Syrah, in Australien Shiraz genannt, ist die Rebsorte, aus der Grange Hermitage gekeltert wird.

1952 lanciert Penfolds diesen neuen Wein, aber er findet kaum Abnehmer. Auch in den folgenden Jahren wurde es nicht erfreulicher. 1957 untersagt die Penfolds-Leitung Max Schubert, den Grange Hermitage weiter zu produzieren. Erneut missachtet er die Anweisung von oben und zweigt gebrauchte Eichenholzfässer ab, um heimlich 1957, 1958 und 1959 Grange Hermitage zu erzeugen.

1960 setzt Schubert dem Penfolds Führungsgremium die nunmehr etwas gereiften, bisherigen Grange Jahrgänge vor und findet endlich positive Resonanz und volle Unterstützung für das Projekt. Ab dem Jahrgang 1960 kann er wieder hochwertigere, neue Fässer für den Grange Hermitage einsetzen. Die weitere Entwicklung ist eine australische Variante des amerikanischen Traums. Der 1955er Grange Hermitage wird zur Legende, er gewinnt in den Jahren ab 1962 mehr als 50 Goldene Medaillen. Max Schubert ist bis 1975 hauptverantwortlich für das gesamte Wein-Portfolio von Penfolds, 1982 geht er in den Ruhestand.

1988 wurde Max Schubert im renommierten englischen Weinmagazin DECANTER zum "Man of the Year" gekürt.

1994 stirbt Max Schubert. Der grandiose Grange Bin 95, (heutiger Name des Grange Hermitage, die Bezeichnung "Hermitage" ist wegen Verstoß gegen die von der EU geschützte Herkunft Hermitage nicht mehr zulässig) aus der Shiraz-Traube, sowie Bin 60A und Bin 707 beide aus Cabernet Sauvignon, sind seine flüssigen Vermächtnisse, die noch immer in jeder Raritätenprobe für Aufsehen sorgen.

So finden Sie Penfolds-Weine bei uns

WeinArt arbeitet nicht direkt mit Penfolds zusammen, aber wann immer wir gut gelagerte Penfolds Raritäten wie Grange Bin 95 oder Bin 707 angeboten bekommen, greifen wir ohne Zögern zu. Über ein Schwesterunternehmen haben wir Zugriff für Sie auf nahezu alle aktuellen Penfolds Weine. Sprechen Sie uns bei Interesse an, wir sind Ihnen beim Einkauf australischer Pretiosen aus dem Hause Penfolds sehr gerne behilflich.

Autor: Hans-Jürgen Teßnow

Fakten
Land:Australien
Region:South Australia
Kellermeister:Peter Gago
Zuletzt angesehen