Claude Riffault

Loire, Frankreich

Umstellung auf biologischen Weinbau, akribischer Fokus auf Lage und ein rasanter Aufstieg in die erste Reihe des Sancerre: all das assoziieren wir mit der Domaine Claude Riffault.       Mehr lesen

4 Artikel gefunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2018 Sancerre Monoparcelle 538
Claude Riffault, Loire 2018 Sancerre Monoparcelle 538
39,80 € *
0.75 l (1 l = 53,07 €*)
2019 Sancerre Les Boucauds
Claude Riffault, Loire 2019 Sancerre Les Boucauds
23,90 € *
0.75 l (1 l = 31,87 €*)
2018 Sancerre Les Chailloux
Claude Riffault, Loire 2018 Sancerre Les Chailloux
29,80 € *
0.75 l (1 l = 39,73 €*)
2018 Sancerre Monoparcelle 469
Claude Riffault, Loire 2018 Sancerre Monoparcelle 469
39,80 € *
0.75 l (1 l = 53,07 €*)
Story

Akribischer Lagenkünstler

Die leidenschaftlichen Winzer: Stéphane und Bénédictine Riffault. Von der Weinbergsarbeit bis in den Keller folgt alles der Maxime, die Typizität des Terroirs einzufangen.

Biologischer Sauvignon Blanc von der Loire

In den Weinbergen arbeitet Riffault aufwändig mit Pflug und Handgeräten, zwischen den Zeilen mit unterschiedlichen Begrünungen und für die Laubarbeit gibt es kein festes Rezept. Alles geschieht in Handarbeit vor dem Hintergrund: Was braucht die Einzellage und welche Arbeit bringt den spezifischen Gesteinstyp am besten hervor? Auf den 13,5 Hektar der Domaine finden sich die drei wichtigsten Böden des Sancerre: Terres blanches (Ton-Kalk), Caillottes (Kalkstein) und Silex (Feuerstein). Von Kalkstein bis Muschelkalk, von kargen bis kräftigeren Böden; jede Parzelle wird gesondert ausgebaut. Und auch im Keller gibt es kein Patentrezept. Sowohl Stahl als auch Holzgebinde kommen hier zum Einsatz.

Individueller Charakter der drei Einzellagen

Der Les Chasseignes wird zu 70 Prozent im Edelstahl und 30 Prozent im Holz gelagert – mit dem Ergebnis finessenreicher Frucht und kalkiger Mineralität. Der Boucauds hingegen ist ein Ausdruck der kräftigen Terres Blanches-Böden – mit mehr Fülle und dennoch frischer Ader. Der Les Chailloux von den seltenen Feuersteinböden lagert wiederum komplett im Holz – er präsentiert sich geradlinig, fruchtig und mineralisch, präzise und dicht.

Aufstieg in die erste Reihe

Stéphane und Bénédictine Riffault leben Präzision und Bodenausdruck. Dabei besteht auch eine enge Verbindung ins Burgund und dem dortigen Fokus auf Lage und Mineralität. Stéphane Riffault hat nämlich in Beaune studiert und bei Olivier Leflaive gelernt, während seine Frau Bénédictine aus der Region kommt. Wen wundert da der rasche Aufstieg?

Fakten
Land:Frankreich
Region:Loire
Zuletzt angesehen