Baden

     Mehr lesen

0 Artikel gefunden
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Weine aus Baden – Die Fakten

Baden ist Deutschlands südlichstes und zugleich klimatisch wärmstes Anbaugebiet. Die Rebfläche von ca. 15.900 ha erstreckt auf einer Länge von 400 km zwischen der Region Tauberfranken, früher badisches Frankenland genannt und dem Markgräflerland, welches bis an die Schweizer Grenze reicht. Mehr als 85% der Fläche wird von Winzergenossenschaften bewirtschaftet. Das Weinland Baden ist in insgesamt neun Regionen unterteilt, die wir hier von Nord nach Süd auflisten: Tauberfranken (ca. 660 ha), Badische Bergstrasse (ca. 380 ha), Kraichgau (ca. 1.300 ha), Ortenau (ca. 2.500 ha), Breisgau (ca. 1.600 ha), Kaiserstuhl (ca.  4.100 ha), Tuniberg (ca. 1000 ha), Markgräflerland (ca. 2.900 ha), Bodensee (ca. 500 ha).

Badens Beste

Auch wenn wir gerne ab und einen feinen Gutedel aus dem Markgräflerland genießen und auch die fruchtbetonten Müller-Thurgau Weine vom Bodensee zu schätzen wissen, so interessiert uns allerdings nur die qualitative Spitze Badens wirklich. Diese konzentriert sich unserer Meinung nach im südlichen Teil des Gebiets Baden. Insbesondere im von Vulkangestein geprägtem Kaiserstuhl und im Breisgau an den Hängen nahe dem Schwarzwald findet man hervorragende Rot- und Weißweine, die zu den besten Deutschlands gehören.

Badischer Spätburgunder - Der Aufstieg in die Spitze

Bis weit in die 1980er Jahre hinein wurde in Deutschland der Rotwein fast ausschließlich in den Geschmacksrichtungen halbtrocken oder süß ausgebaut. Diese hellfarbenen und oft dünnen Spätburgunder fanden außerhalb Deutschlands kaum Interesse, da man dort trockene Weine gewohnt war. Anfang der 1990er Jahre sorgten dann Winzer wie Franz Keller, Bernhard Huber, Dr. Heger und Karl-Heinz Johner für Aufsehen, als sie ihre Spätburgunder Rotweine im Geschmacksprofil an den großen Rotweinen des Burgunds ausrichteten. Trocken, körperreicher, oft in den typischen 228 l Barrique-Fässern gereift, fanden diese Weine sofort enormen Zuspruch. Hier bildete Baden eindeutig die Speerspitze in Sachen Qualität.

Baden bei uns – Bernhard Huber

Seit einigen Jahren arbeiten wir erfolgreich mit dem Weingut Bernhard Huber aus Malterdingen im Breisgau zusammen. Neben Julian Hubers Spätburgundern aus den Lagen Schlossberg, Bienenberg, Sommerhalde und Wildenstein begeistern uns besonders seine Chardonnay Weine, die aus den ältesten Chardonnay-Anlagen Deutschlands stammen. Wenn Sie sich für allerfeinster deutschen Spätburgunder begeistern, dann führt an Baden und speziell an Hubers Großes Gewächs Weinen kein Weg vorbei.

Autor: Hans Jürgen Teßnow

Zuletzt angesehen